BIO Kräuterseitlingkultur

Artikelnummer: 100503

EAN: 4260410560082

Bio-Kräuterseitlinge als Pilzzucht-Set für Zuhause.

Anbauarten

18,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

**Lieferzeit: 2 - 3 Tage

Artikelgewicht: 3,62 Kg

 


 

Der Kräuterseitling ist, dank seines feinen Aromas unter den Pilzliebhabern ein begehrter Speisepilz. Seine Konsistenz erinnert stark an den Steinpilz und gibt jedem Pilzgericht eine eigene Note. Mit der Pilzfertigkultur erhalten Sie eine fachmännisch vorbereitete Bio-Kräuterseitling-Kultur für den Eigenanbau.
Aktivieren Sie die Kultur maximal eine Woche nach Erhalt oder bewahren Sie diese ca. drei bis vier Wochen bei +2°C bis +10°C auf.

Inhalt
Substrat mit Mycel geimpft
Anbauanleitung
Folienhaube

Sie benötigen zusätzlich
Untersetzer ca. Ø40 cm
Flacher Stein oder Ähnliches (wasserfest)
Evtl. Haushaltssprüher

Anbau
Ganzjährig im Haus oder Gewächshaus möglich.
Bei milderen Temperaturen ist ein Anbau auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten möglich. Stellen Sie die Kräuterseitlinge im Freien an einem schattigen, feuchten und möglichst windgeschützten Platz im Garten (unter Laubbusch / Laubbaum / Frühbeet / Folienhaus) auf.

Die Kultur benötigt zur Pilzbildung Licht und Temperaturen zwischen +10°C und +18°C.
Die genaue Vorgehensweise entnehmen Sie bitte der Anleitung für Fertigpilzkulturen

Pilzwachstum um Ernte
Die ersten Pilze zeigen sich nach 7 bis 28 Tagen. Damit sich die Fruchtkörper der Kräuterseitlinge ausbilden können, braucht die Kultur neben einer hohen Luftfeuchtigkeit auch Temperaturen zwischen +10°C und +18°C. Ebenso sollte die Kultur Tageslicht abbekommen, ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die Kultur bringt Pilze in mehreren Erntewellen hervor. Erntepausen von bis zu vier Wochen sind normal. Nach ca. vier Monaten (2-4 Erntewellen) ist die Kultur erschöpft und kann als hochwertiger Kompost verwendet werden.

 


Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
1
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
3 von 5 Schwieriger als Steinchampignon ;)

Nach dem Erfolg mit den Champignons wagte ich mich an diese Pilze. Ich habe einen idealen Ort für die Pilze, habe die Schale mit Wasser und einem Stein, die Haube drüber und es wuchs. Leider kamen die wachsenden Pilze immer an die Folie, tauchten nach unten ins Wasser und ich kam schlecht an die unten wachsenden zum Schneiden. Es hat nun zwar Pilze gegeben, aber viel Fummelei und nun ist alles gekippt und ich sehe, dass nichts mehr nachkommt und werde aufhören mit diesen Pilzen - habe mir wieder Champingons bestellt. Die sind im Karton, die Folie passt super drüber und es ist einfach praktikabel. Schade, aber es war ein Versuch wert und evtl. könnte man das verbessern, damit es für den Verbraucher einfacher wird im Handling. Liebe Grüße aus der Eifel!

.,24.03.2021
Einträge gesamt: 1

Anbauanleitung Fertigpilzkultur


Kunden kauften dazu folgende Produkte