Über uns

Herzlich willkommen auf den Seiten unseres Familienbetriebes "Hawlik GmbH". Mein Name ist Stefan Hawlik und ich bin seit Dezember 2019 Geschäftsführer der Hawlik GmbH, zu der die Pilzbrut gehört.

Zu Beginn standen jedoch mein Onkel Willy Hawlik und seine Frau Kathrin Hawlik, beide begeisterte Pilzsammler und Genießer. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Pilze wuchs die Idee, Pilzfreunden die Möglichkeit zu geben, Pilze im eigenen Haus und Garten selbst anzubauen. Die Vision ging aber noch weiter. Die Familie Hawlik wollte sich eine eigenen Pilzzucht aufbauen und so begann Willy Hawlik bereits in den siebziger Jahren mit der biologischen Pilzzucht und dem Anbau von Braunkappen auf Stroh. Bis zum Ende der 70er Jahre gab es in Deutschland lediglich Kulturchampignons. Soweit die Idee und die Theorie!

Die Umsetzung der Idee entpuppte sich dann allerdings – wie so oft im Leben – wesentlich schwieriger als gedacht. Willy und Kathrin Hawlik waren völlig branchenfremd – beide sind pädagogisch ausgebildet und hatten in einem Heim für schwererziehbare Kinder gearbeitet. Somit hatten beide keinerlei Erfahrung und es gab so gut wie keine Fachliteratur, hinzu kam, dass es für sie selbstverständlich war, alles komplett biologisch anzubauen. Was ihnen also übrig blieb war, viel zu experimentieren. Lerarning by Doing begleitete die beiden über zehn Jahre lang.

In einem alten Stall auf rund 150 m² versuchten sie sich in der Pilzzucht, während sie gleichzeitig Pilzbrut von Braunkappen und Co. an Endverbraucher verschickten. Die ersten Jahre waren hart! Doch „schon“ nach vier Jahren lief die erste Zucht und der Pilzbrutversand recht ordentlich, so dass sie sich entschlossen diese Pilzzucht zu vergrößern.

So wurde im Jahr 1984 auf 5.000 Quadratmeter Gewächshausfläche die erste bzw. größte Bio-Shiitakepilzzucht Europas gebaut! Auf rund 100.000 Buchenstämmen impften sie den Kulturpilz. Allein das Einsägen und Impfen der Holzstämme dauerte über ein halbes Jahr!

Als sich Ende der 80er Jahre die Bio-Szene auf dem Markt etablierte, stieg auch die Nachfrage nach Pilzen rasant an. Sie erkannten ihre Chance, vergrößerten das Angebot an Bio-Pilzen und belieferten den gesamten deutschen Biogroßhandel mit Frischpilzen!

Mit der Zeit wurden die Transportkosten der Frischware teurer, während die Preise für frische Pilze immer weiter nach unten gedrückt wurden. Es musste eine Entscheidung getroffen werden. Neben dem Versand von Vitalpilzprodukten (siehe auch www.pilzshop.de), wurden somit nur noch Pilze zum Selbstanbau angeboten und über den Onlineshop verkauft.

Im Jahr 2015 hat mein Vater, Alexander Hawlik, den Bereich Pilzbrut von meinem Onkel übernommen. Seitdem arbeite auch ich mit im väterlichen Betrieb. Seit 2019 führe ich als Geschäftsführer die Geschäfte der Pilzbrut und freue mich, dass ich dieses Vermächtnis weitertragen darf. Mir ist es ein großes Anliegen, dass wir unsere Kunden mit einwandfreier Ware und einem großartigen Pilzerlebnis beliefern.